Der Ratgeber zu Namensschild und Hausnummer am Briefkasten

Ein großes amerikanisches Adressschild mit Hausnummer und Straßennamen.Ein Briefkasten den man nicht eindeutig einem Bewohner oder einer Wohnung zuordnen kann ist meist sehr lästig – sowohl für den Briefträger als auf für die Bewohner. Insbesondere heutzutage, wo die Post ständig die Routen von Briefträgern durchwechselt, und somit immer wieder Leute die die lokalen Postkästen nicht kennen dort schnellstmöglich die Post abarbeiten sollen, führt das unweigerlich dazu, dass Briefe im falschen Kasten landen. Dem lässt sich aber durch eine saubere und klare Briefkastenbeschriftung vorbeugen.

Briefkästen mit Fach für Namensschild

Die meisten Standardbriefkästen haben ein Fach in das man ein Stück Papier mit dem Namen stecken kann. Wenn der Briefkasten direkt vor der Haustür montiert ist, ist das meist komplett ausreichend.
Man muss aber aufpassen, wenn der Briefkasten am Zaun oder anderweitig freistehend montiert ist. Bei vielen Briefkastenmodellen dringt in das Namensfach ganz schnell Wasser (entweder durch Regen, oder sogar durch Nebel) ein und sorgt dafür, dass sich das Papier vollsaugt und Tinte verschwimmt. Man kann aber mit einem einfachen Trick hier gut vorsorgen: Man kann mit etwas klarem Klebeband das Papier von beiden Seiten aus quasi “laminieren” und damit ziemlich lange vor Wasserschäden schützen.

Optionen wenn der Briefkasten kein Fach für den Namen hat

Das kommt besonders oft bei modernen Design-Briefkästen vor. Sie sind oft sehr elegant geformt, aber bieten keine Möglichkeit zur Beschriftung. In so einer Situation hat man eigentlich nur zwei Dinge tun. Option 1 ist einfach den Namen irgendwo drauf zu kleben. Man kann online heute sehr billig selbstklebende Schilder, oder sogar gravierte Plaketten kaufen. Als Minimallösung kann man auch einfach ein selbst beschriftetes Stück Papier mit Tesa oder Klebeband auf den Briefkasten kleben, so dass das Papier komplett versiegelt ist.
Falls man das Design des Briefkastens nicht so drastisch verändern will, (z.B. wenn man einen Designer Briefkasten hat)kann man auch einfach ein Schild anderweitig in der Nähe des Briefkastens anbringen. Da gibt es heutzutage eine riesige Anzahl von Möglichkeiten – bis hin zu solarbetriebenen, beleuchteten Namensschildern. Da sollte wirklich für jeden eine akzeptable Option dabei sein.

Die Hausnummer am Briefkasten

Ein Briefkasten in Antik-Optik mit großer Hausnummer auf SchildFalls man die Hausnummer auch direkt und vor allem groß am Briefkasten zeigen möchte, dann wird es ein wenig schwierig. Es gibt ein paar Briefkastenmodelle, die ein extragroßes Zusatzfach haben, in dem man einen große, beschrifteten, Zettel unterbringen kann. Es sind aber wirklich nur sehr wenige Modelle die das bieten.

Ansonsten ist es eigentlich nur durch das anbringen von Aufklebern oder Plaketten möglich die Hausnummer direkt auf den Briefkasten zu bringen. Die großen Zahlen wirken aber auf vielen Briefkastenmodellen eher unschön. Wir würden eher empfehlen, die Hausnummer auf einem separaten Schild anzubringen. Es gibt, wie bei den Namensschildern eine Vielzahl von Schildern für die Hausnummern, mit denen man eine exzellente Sichtbarkeit gewährleisten kann.

Oft gestellte Fragen zu Namensschildern und Hausnummern am Briefkasten:

Muss man ein Namensschild bzw. Hausnummer am Briefkasten haben?

Jein. Der Briefkasten muss eindeutig einer Adresse zuordenbar sein. Wenn man also in einem Einzelhaus wohnt und ein großes Namens/Adressschild an der Tür hat, dann braucht es nicht unbedingt eine extra Beschriftung am Briefkasten.

Muss ich meinen Briefkasten beschriften wenn ich zusätzlich eine Firma an meiner Privatadresse gemeldet habe?

Ja. In dieser Situation muss es ja einen getrennten Firmenbriefkasten geben, der auch als solcher identifizierbar ist. In der Realität scheint es die meisten Postboten nicht im geringsten zu interessieren, und alle Post landet im gleichen Briefkasten. Mal dem einen, mal dem anderen. Wegen den gesetzlichen Vorgaben, muss der extra Briefkasten für die Firma aber vorhanden sein.

Wie werden bedruckte Schilder am Briefkasten befestigt?

Viele kommen mit vorbereitetem Kleber auf der Rückseite. Man zieht eine Folie ab, und drückt das Schild an den Briefkasten. Wenn kein vorbereiteter Kleber dran ist, dann muss man selbst kleben.