Der Designerbriefkasten Ratgeber

Ein einzigartiger Briefkasten der aus einer alten Milchkanne gebaut wurdeWie so oft ist es auch bei Briefkästen schwierig klar zu definieren ob es sich bei dem, was man Kaufen will um „Design Briefkästen“ handelt, oder nicht. Eigentlich sind ja schließlich alle Briefkästen „Designer Briefkästen“, da sie ja von irgendjemandem, designet wurden. Für diesen Artikel haben wir uns entschieden diesen Begriff, als „Briefkästen bei denen ein modernes Design im Vordergrund steht“ auszulegen.

Mit verzierten Briefkästen im gotischen oder viktorianischen Stil haben wir uns in einem eigenen Artikeln über “antike Briefkästen” bzw. englischen Briefkästen auseinandergesetzt. Ebenso mit richtig ausgefallenen, bunten, und bedruckten Briefkästen.

Was muss man bei Designerbriefkästen beachten?

Grundsätzlich gilt für Designerbriefkästen das gleiche, wie für alle anderen Briefkästen auch.
Man muss zuallererst darauf achten, dass der Briefkasten von der Größe her den eigenen Bedürfnissen entspricht. Es ist sehr leicht die Größe die man benötigt zu unterschätzen – insbesondere Zeitungen, Magazine und Werbung können einen Briefkasten viel schneller an seine Kapazitätsgrenzen bringen, als man im allgemeinen erwartet. Daher sollte man, wenn man sich zwischen zwei Modellen nicht entscheiden kann, immer das größere nehmen. Der zweite wichtige Faktor bei allen Briefkästen ist der Regenschutz. Wenn man einen Briefkasten ungeschützt aufstellt, dann wird früher oder später Wasser seinen Weg ins Innere finden. Meist dringt es dabei nicht durch den eigentlichen Briefschlitz ein, sondern durch die vielen kleinen Spalte und Ritzen die ein Briefkasten nun mal hat. Man kann mit Tesa Moll oder ähnlichen Produkten nachträglich den Kasten abdichten, aber mit etwas vorausschauender Planung kann man das Problem größtenteils Vermeiden. Der Briefkasten sollte an einer regen- und windgeschützten Stelle aufgestellt werden, bei der auch kein Wasser von Vordächern oder ähnlichem drauf tropfen kann. Der Windschutz ist vor allem wichtig, wenn bei starkem Wind der Regen von der Seite kommt.
Die Montage geschieht bei allen Modellen die wir kennen durch Schrauben, die den Briefkasten fest mit der Wand verbinden.

Schwächen von Design Briefkästen

Die große Schwachstellen im Bereich “Designerbriefkästen” sind in unseren Augen die Themen Preis und Platz. Bei Designerbriefkästen haben nur relativ wenig Modelle eine mit eingebaute Zeitungsrolle. Wenn man dann selbst eine Nachrüsten will, dann ist es oft schwer eine zu finden die optisch zum Design passt. Es gibt auch nichts was wirklich unter dem Begriff “Designer Paketbriefkästen” läuft. Paketbriefkästen sind zwar meist optisch sehr Modern gehalten, aber die meisten Modelle sind trotzdem nicht wirklich als “Designer” Modelle erkennbar. Das ist besonders tragisch, weil Paketbriefkästen in unseren Augen die beste Neuerung in der Welt der Briefkästen seit Jahrzehnten sind. Deswegen haben wir ihnen auch einen eigenen Artikel gewidmet.

Fazit zu Designerbriefkästen

Es ist schwierig hier “allgemeine” Aussagen zu treffen. Briefkästen die man wirkich als “Designobjekte” bezeichnen könnte sind relativ selten. Die Briefkastenwelt dreht sich nunmal nicht nicht so schnell wie z.B. die Modewelt und entsprechend gibt es keine schnellen Trends die plötzlich aufkommen und dann wieder abebben. Entsprechend sind auch die Designmodelle bei Briefkästen ziemlich bodenständig und nicht allzu wild. Es gibt aber ein überraschendes Herausstellungsmerkmal bei Briefkästen, die von den Herstellern mit dem “Design” Label versehen werden: Qualität. Wie wir schon in einigen anderen Artikeln angesprochen haben, gibt es momentan in der Briefkastenwelt ein gewisses Qualitätsproblem. Insbesondere die eher neutralen aussehenden Modelle sind oft wirklich billigste Massenware aus China. Die Käufer versuchen da ein paar Euro zu sparen und bezahlen dafür mit nasser Post und ständigem Ärger. Bei Designer-Modellen hingegen ist die Qualität meist wirklich spürbar besser. Das merkt man zwar am Preis, aber wenn man bedenkt wie lange denn so ein Briefkasten verwendet wird, dann ist es das mehr als Wert.

Die interessantesten Modelle

Hier haben wir eine kleine Auswahl von besonders interessanten Design Briefkästen zusammengestellt. Diese ist natürlich sehr Subjektiv – die Geschmäcker gehen ja bekanntlich sehr weit auseinander, aber wir hoffen natürlich trotzdem, dass Ihnen das eine oder andere Modell gefallen könnte.

Oft gestellte Fragen zu Designerbriefkästen:

Wo kann man Designerbriefkästen kaufen?

Die größte Auswahl hat man definitiv Online. Die meisten Baumärkte , wie OBI, haben zwar ein oder zwei „Designer“ Modelle im Angebot, aber groß ist die Auswahl definitiv nicht. Bei Amazon oder spezialisierten Online-Briefkastenshops findet man hingegen dutzende interessante Modelle.

Gibt es große „Marken“ Designer im Briefkastenbereich?

In unseren Augen nicht. Der Briefkastenmarkt eignet sich nicht wirklich dazu, „große Namen“ hervorzubringen, so wie es bei Mode oder Architektur geschieht. Dafür ist die Briefkastenwelt zu langsam und zu klein. Es gibt aber definitiv „Premium-Marken“, die sich durch bestimmte Besonderheiten auszeichnen, wie z.B. Radius Design mit seinen “Letterman” Briefkästen mit Bullauge.

Sind Designerbriefkästen teurer als normale Briefkästen?

Im allgemeinen, ja. Bei Briefkästen ist es da wie bei allem anderen auch – wenn es ein „Design“ Objekt ist, ist es automatisch teurer. Man muss aber auch dazusagen, dass Designerbriefkästen im normalfall von spürbar besserer Qualität sind, als die “Standardbriefkästen” die momentan auf dem Markt sind.