Der Briefkastenschloss Ratgeber

Ein schweres altes SchlossBrauchen Briefkästen ein Schloss? Das ist eine Frage auf die es überraschenderweise ziemlich starke und unterschiedliche Meinungen gibt. Manche Leute sind ganz schockiert, dass man das überhaupt hinterfragen würde. In deren Sicht braucht man natürlich einen Briefkasten mit Schloss – sonst kann einem ja jeder die Post klauen. Andere sehen es hingegen als vollkommen unnötig an, denn wann ist schon jemals etwas wirklich Geldwertes in der Post, das Diebe interessieren könnte?
Letztendlich muss man hier wohl von Situation zu Situation abwägen. Ein Mehrfamilienhaus in der Großstadt wird eher einen abschließbaren Briefkasten benötigen, als ein Einfamilienhaus im Grünen. Und für Paketbriefkästen, die wir uns in einem eigenen Artikel angeschaut haben, ist ein Schloss natürlich ein muss.

Was man tun kann wenn das Briefkastenschloss kaputt ist

Briefkastenschlösser sind leider meist von ziemlich schlechter Qualität. Sie zwicken leicht, der Schlüssel geht oft nicht sauber rein und noch viele weitere Ärgernisse sind fast schon Standard. Zum Glück sind die die Schlösser für Briefkasten ziemlich Standardisiert. Es gibt ein paar Standardgrößen mit denen man quasi alle Briefkästen abdecken kann und ein Ersatzschloss kostet nur ein paar Euro. Die Installation ist bei den meisten Modellen sehr einfach und meist mit einem einfachen Schraubschlüssel zu bewältigen. Wenn das Briefkastenschloss also kaputt ist, oder einfach nur ärgert kann man es sehr leicht austauschen.

16mm 20mm

Oft gestellte Fragen zu Briefkastenschlössern:

Wo kann man Briefkastenschlösser kaufen?

Am einfachsten über Amazon. Normalerweise bekommt man sie auch über Online-Briefkastenshops oder den Hersteller, aber das ist meist etwas aufwändiger und für „normale“ Briefkästen unnötig. Man könnte auch das kaputte Schoss ausbauen und mit in den Baumarkt, wie z.B. den Hagebaumarkt nehmen, aber die meisten Baumärkte müssten es vermutlich bestellen. Wenn man einen Design-Briefkasten oder einen ausgefallenen Briefkasten mit einem besonderen Schloss hat, dann muss man sich fast schon an den Hersteller wenden.

Was tun wenn das Briefkastenschloss zwickt?

Wenn das Schloss zwickt, dann muss es meistens einfach nur geölt werden. Einige der billigsten Schlösser sind komplett ungeölt wenn man sie bekommt. Entsprechend zwickt und klemmt es da ganz schnell. In so einem Fall kann man mit einem kleinen bisschen Öl nachhelfen um dafür zu sorgen, dass es wieder sauber geschmiert ist.

Welches Öl ist das beste für das Briefkastenschloss?

Bei der Frage nach dem besten Öl für Schlösser gehen die Meinungen etwas auseinander. Die einen schwören auf Graphit statt Öl, die anderen auf Silikon Öl, und wieder anderer auf etwas ganz anderes. Es gibt aber auch ein paar spezielle Schloss-Pflegemittel. Falls man keine persönlichen Präferenzen hat, würden wir letztere empfehlen, da sie eben genau für Schlösser sind.

Was tun wenn das Briefkastenschloss zufriert?

Gerade wenn der Briefkasten an einer ungeschützten Stelle ist, kann das schon mal vorkommen. Falls man ein ausreichend langes Verlängerungskabel hat, kann man das Schloss mit einem Fön sehr schnell und vor allem sanft aufwärmen. In allergrößter Not kann man auch etwas warmes Wasser drüber laufen lassen, oder es mit dem eigenen Atem versuchen. Dann ist es aber extrem wichtig, dass man das Schloss danach komplett abtrocknet, da es sonst nur schnell wieder gefriert. Enteisungssprays würden wir eher nicht empfehlen – einige davon greifen das Öl an und sorgen damit auch dafür, dass das Schloss in Zukunft nur noch öfter gefriert.

Wie kann ich verhindern, dass mein Briefkastenschloss überhaupt zufriert?

Man kann verhindern, dass das Schloss zufriert, in dem man es Ölt (Öl ist Wasserabweisend und entsprechend gutes Öl gefriert nicht so schnell wie Wasser), und davor schützt, dass überhaupt Wasser eintritt.